Künstlerischer Lebenslauf Die Künstlerin ist Mitbegründerin des Frauenmuseums Bonn, arbeitet als Jurorin in diversen Gremien und ist Ehrenvorsitzende der Gedok e.V. (Gemeinschaft deutscher und österreichischer Künstlerinnen) Bonn. Einzelausstellungen (Auswahl) 1969 Bremen, Galerie Schnoor 1970 Erlangen, Kunstverein 1970 Wien, Palais Palffy 1971 Hamburg, Galerie Lindemann 1973 Witten, Märkisches Museum 1974 Berlin, Deutschlandhaus 1977 Bonn, Galerie Werk und Bild 1982 Köln, Hahnentorburg 1987 Bremen, Galerie Atelierhof 1988 Brüssel, BBL Bank 1989 Bonn, Frauenmuseum 1990 Düsseldorf, Galerie Pabst 1991 Gummersbach, Kunstverein 1992 Bonn, Haus an der Redoute 1992 Zug, Schweiz, Altes Kunsthaus 1993 Köln, Galerie Nilius
Hilla Jablonsky
1995 Bonn, Friedrich-Naumann-Stiftung 1995 Berlin, Verlagshaus Gruner und Jahr 1997 Budapest, Kempinski-Galerie 1998 Wilhelmshaven, Galerie „M“ 1998 Saarbrücken, Kulturfoyer 1998 Bonn, Saarländische Landesvertretung 1999 Bonn, Verein an der Synagoge 2002 St. Ingbert, Rathausgalerie 2004 Bonn, Wissenschaftszentrum 2005 Euskirchen, Burg Flamersheim 2007 Siegburg, Kunstverein Rhein-Sieg 2009 Bonn, Frauenmuseum 2016 Weisenheim, Galerie Meck 2016 Berlin, Auswärtiges Amt, Internationaler Club Gruppenausstellungen (Auswahl) 1970 Wilhelmshaven, Kunsthalle 1972 Pont-Aven, Gauguin-Museum 1973 Neapel, Concorso Internationale 1982 Bonn, Frauenmuseum 1982 Bonn, Landesvertretung Nordrhein-Westfalen 1983 Seoul, Nationalmuseum 1984 Köln, Kreishausgalerie 1988 Brüssel, Institut Europeen 1989 Den Haag, Kunstkring 1991 Dublin, European City of Culture 1991 Brünn, CSFR, Stadthalterpalais 1991 Petersburg, Manege 1994 Minsk, Kunstpalast 1995 Riga, Baltische Festspiele 2002 Bonn, Kurfürstliches Gärtnerhaus 2005 Bonn, Künstlerforum Performances (Auswahl) 1983 Bonn, Städtisches Kunstmuseum 1990 Wilhelmshaven, Galerie „M" 1992 Bonn, Künstlerforum 1994 Siegburg, Stadtmuseum 1997 Emden, Kunsthalle 1998 Wilhelmshaven, Galerie „M" Auszeichnungen 1987 Stipendium der Gemeinde Wangerland, Hooksiel 1989 Dr. Theobald-Simon-Kunstpreis, Bonn 1999 August-Macke-Medaille, Bonn 2011 Initiative Deutschland, Berlin Ausstellungsorte Arbeiten befinden sich u. A. im Kunstmuseum Bonn, Rheinischen Landesmuseum, Landesmuseum Oldenburg, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, Bonner Stadtbibliothek, Deutsche Bank Hamburg Galerie Rolandversicherung Köln, EMI Musik London, Niedersächsiche Sparkassenstiftung, Kunstsammlung Sparkasse KölnBonn, Frauenmuseum Bonn - und im Besitz privater Sammler in Deutschland, Holland und der Schweiz.
Foto: Klaus Schreiber)
Stand: 23.10.2018, 18:50
Künstlerischer Lebenslauf Die Künstlerin ist Mitbegründerin des Frauenmuseums Bonn, arbeitet als Jurorin in diversen Gremien und ist Ehrenvorsitzende der Gedok e.V. (Gemeinschaft deutscher und österreichischer Künstlerinnen) Bonn. Einzelausstellungen (Auswahl) 1969 Bremen, Galerie Schnoor 1970 Erlangen, Kunstverein 1970 Wien, Palais Palffy 1971 Hamburg, Galerie Lindemann 1973 Witten, Märkisches Museum 1974 Berlin, Deutschlandhaus 1977 Bonn, Galerie Werk und Bild 1982 Köln, Hahnentorburg 1987 Bremen, Galerie Atelierhof 1988 Brüssel, BBL Bank 1989 Bonn, Frauenmuseum 1990 Düsseldorf, Galerie Pabst 1991 Gummersbach, Kunstverein 1992 Bonn, Haus an der Redoute 1992 Zug, Schweiz, Altes Kunsthaus 1993 Köln, Galerie Nilius 1995 Bonn, Friedrich-Naumann-Stiftung 1995 Berlin, Verlagshaus Gruner und Jahr 1997 Budapest, Kempinski-Galerie 1998 Wilhelmshaven, Galerie „M“ 1998 Saarbrücken, Kulturfoyer 1998 Bonn, Saarländische Landesvertretung 1999 Bonn, Verein an der Synagoge 2002 St. Ingbert, Rathausgalerie 2004 Bonn, Wissenschaftszentrum 2005 Euskirchen, Burg Flamersheim 2007 Siegburg, Kunstverein Rhein-Sieg 2009 Bonn, Frauenmuseum Gruppenausstellungen (Auswahl) 1970 Wilhelmshaven, Kunsthalle 1972 Pont-Aven, Gauguin-Museum 1973 Neapel, Concorso Internationale 1975 Meersburg, Altes Schloß 1982 Bonn, Frauenmuseum 1982 Bonn, Landesvertretung Nordrhein- Westfalen 1983 Seoul, Nationalmuseum 1984 Köln, Kreishausgalerie 1988 Brüssel, Institut Europeen 1989 Den Haag, Kunstkring 1991 Dublin, European City of Culture 1991 Brünn, CSFR, Stadthalterpalais 1991 Petersburg, Manege 1994 Minsk, Kunstpalast 1995 Riga, Baltische Festspiele 2002 Bonn, Rheinisches Landesmuseum, Rotation 2002 Bonn, Kurfürstliches Gärtnerhaus 2005 Bonn, Künstlerforum Performances (Auswahl) 1983 Bonn, Städtisches Kunstmuseum 1985 Schloßgalerie Dr. v. Wiprecht 1990 Wilhelmshaven, Galerie „M" 1992 Bonn, Künstlerforum 1994 Siegburg, Stadtmuseum 1997 Emden, Kunsthalle 1998 Wilhelmshaven, Galerie „M" Auszeichnungen 1987 Stipendium der Gemeinde Wangerland, Hooksiel 1989 Dr. Theobald-Simon-Kunstpreis, Bonn 1999 August-Macke-Medaille, Bonn 2011 Initiative Deutschland, Berlin Ausstellungsorte Arbeiten befinden sich u. A. im Kunstmuseum Bonn, Rheinischen Landesmuseum, Landesmuseum Oldenburg, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, Bonner Stadtbibliothek, Deutsche Bank Hamburg Galerie Rolandversicherung Köln, EMI Musik London, Niedersächsiche Sparkassenstiftung, Kunstsammlung Sparkasse KölnBonn, Frauenmuseum Bonn - und im Besitz privater Sammler in Deutschland, Holland und der Schweiz. (Foto: Klaus Schreiber).
Hilla Jablonsky
Stand: 23.10.2018, 18:50